Kräutertherapie in der Chinesischen Medizin (TCM)

In der Chinesischen Medizin stellt die Kräutertherapie eine der wirksamsten und wichtigsten Therapieformen dar. Auf der Basis einer zuvor erstellten Diagnose erstelle ich eine Rezeptur für Sie. Dabei werden zum größten Teil pflanzlichen Arzneien verwendet. Oftmals kommen aber auch mineralische Substanzen wie zum Beispiele Austernschalen zur Anwendung. In einzelnen Fällen werden auch tierische Bestandteile der Rezeptur beigefügt.

Diese Kräuter werden traditionell als Abkochung (Dekokt), Granulat oder seltener in Pillenform zwei- oder dreimal am Tag eingenommen. Die Dauer der Verabreichung ist dabei abhängig von der Art und Schwere der Erkrankung. Oft wird auch eine begleitende Akupunkturbehandlung durchgeführt und Empfehlungen zur Ernährung gegeben.

Gut wirksam ist eine Behandlung mit chinesischen Kräutern bei folgenden Erkrankungen.

Gerne vereinbare ich mit Ihnen einen Termin zu einem persönlichen Beratungsgespräch. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse einfach an.

Aus ethischen Gründen verwende ich keine geschützten Pflanzen oder Tiere. Die chinesischen Arzneimittel werden in spezialisierten Apotheken individuell für Sie zusammengestellt. Diese sind verpflichtet, über die einzelnen Bestandteile Prüfzertifikate bezüglich die Reinheit vorweisen zu können. Ebenso werden die einzelnen Bestandteile in den Apotheken erneut auf das Vorliegen von Schadstoffen und Verunreinigungen geprüft. Von einem Selbstbezug chinesischer Kräuter zum Beispiel über das Internet rate ich dringendst ab.

Eine Anleitung, wie Sie die Chinesischen Kräuter in Granulatform einnehmen können, finden Sie hier als Download.